hallo@astrid-goevert.de    Tel: 0173 3841689

Folge 28/28 meiner Blogserie „Singe deine Lebensmelodie“

 

Diese Lieder begleiten mein Leben

Zum Abschluss meiner 28-Tages-Serie „Singe deine Lebensmelodie“ folge ich dem spontanen Impuls, dir die drei Musiktitel zu verraten, die Meilensteine in meinem Leben waren und sind.

 

Das war meine allererste Schallplatte, die ich mir im Alter von 11 Jahren vom Taschengeld gekauft habe.

Vicky Leandros „Theo wir fahr’n nach Lodz“. Diese Aufbruchstimmung und die Kraft, die in dieser Melodie liegt, haben mich begeistert.

 

2004, als ich mich auf meine Heilpraktiker-Prüfung vorbereitet habe, lief dieses Lied immer im Auto – auch kurz vor der mündlichen Prüfung:

Safri Duo „Played a live“ – wow, es hat mir soviel Power gegeben! Und auch heute höre ich es noch wahnsinnig gern.

 

Beim ersten Hören dieses Stückes von Arvo Pärt „Für Alina“ traf es mich wie ein Blitz. Es hat mich tief berührt und ist ein wunderbares Klangbeispiel dafür, was Pausen vermögen, indem sie einen Ton ausklingen lassen. Es entsteht Raum und Stille.

 

 

 

Und – ich merke gerade, das muss unbedingt noch dazu: meine erste eindrückliche Berührung mit der Kraft von Mantras.

Lama Gyurme Song of Awakening

 

Mantras begleiten mich heute sehr – nicht nur in meiner Praxisarbeit, sondern auch im Alltag.

 

Vielleicht hast du Lust, mir deine wichtigsten Musikstücke zu verraten? Dann schreibe es super gern in den Kommentar. Und damit hast du heute noch ein letztes Mal die Chance an der Verlosung einer Stimmanalyse teil zu nehmen (Teilnahmebedingungen).

 

So, damit endet unsere gemeinsame Reise durch den Februar 2019.

Ich bedanke mich bei Euch, die ihr mit gelesen habt, kommentiert habt, mir auf anderen Kanälen Feedback und Motivation gegeben habt, mich motiviert habt, dran zu bleiben. – Besonderer Dank geht an Anna Koschinski, an deren Aktion 28 Tage Content 2019 ich teilnehmen durfte und an meine liebe Schwester, die lektoriert hat, mich ermutigt hat und gemeint hat, sie wird etwas vermissen, wenn die Zeit rum ist.

Die Verlosung der Stimmanalyse HARMONIE unter allen Kommentatoren diese 28 Tage werde ich am Sonntag, 2. März um 15 Uhr live auf meiner Facebook-Seite machen. Selbstverständlich erfährst du auch es auch so, wenn du gewonnen hast. Ich weiß, dass nicht jeder bei Facebook ist.

 

Wie kannst du in Verbindung mit mir bleiben?

Hol dir meine kostenlose 4-teilige Inspirationsserie „Entdecke das Geheimnis deines inner sounds“. Damit bekommst viermal im Abstand von einer Woche 2 Sound-Kostproben und weiterführende Übungen für mehr Erfolg und inneres Wachstum.

Oder verbindest dich mit mir auf Facebook oder Instagam. Die Links dazu findest du unten.

 

Mit einem großen Herzensdank

Deine Astrid

 

Folge mir auch auf

Facebook, Instagram und XING

Ich freue mich auf dich!

 

Bildnachweis:  123rf.com: abstract412, Miroslava Hlavacova

 

Falls du einen Beitrag dieser Serie versäumt hast, hier gehts zu den bisherigen Artikeln:

1/28: Singe deine Lebensmelodie

2/28: Vom Zauber des Neuanfangs

3/28: Selbstverantwortung ist dein Schlüssel für Wachstum

4/28: Sei gut zu dir

5/28: Vom Wert des Wertes

6/28: (B)Pack dir dein Glück

7/28: Mit Leichtigkeit ans Ziel

8/28: Schlüpf aus deiner Komfortzone

9/28: Wie Dankbarkeit dein Leben bereichert

10/28: Ausdauer als Erfolgsfaktor

11/28: Gönn dir regelmäßig eine Pause

12/28: Steh auf! Krise als Chance

13/28: Alles im Leben hat 2 Seiten

14/28: Wie klingt deine Beziehung

15/28: Stimmigkeit ist die Sprache der Intuition

16/28: Steckst du fest?

17/28: Lass deine Gedanken frei

18/28: Eintauchen in die Leichtigkeit des Seins

19/28: Selbstvertrauen bringt dich in Schwung

20/28: Beschwingtes Sein schenkt Lebensfreude

21/28: Die Kraft der Rituale

22/28: Vom Säen und Ernten

23/28: Das Gesetz der Resonanz

24/28: Im Anfang war das Wort

25/28: Das Leben schaukeln

26/28: Vom Zauber des Jetzt

27/28: Wie du dem Leben vertrauen kannst

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar


2 Comments

  1. Ingrid sagt:

    Liebe Astrid,
    Was ein schöner Impuls! Es hat mir Freude bereitet über meine Musik-Biografie nachzudenken.
    Hier die Stücke, die mich begleitet haben und noch immer begleiten:
    Im Alter von ca. 5 Jahren war es „when the rain begins to fall“ von Pia Zadorro mit einem der Jackson-Family.
    Und dann geleiten mich noch immer Cool and the Gang mit „September“ und „wo willst du hin“ von Xavier Naidoo.
    Jetzt habe ich mehrere Ohrwürmer gleichzeitig 😀
    Einen lieben Gruss , Ingrid

  2. Irene sagt:

    Liebe Astrid, eine Biografie vielleicht nicht, doch es gibt schon Schlüsselerlebnisse in Bezug auf die Musik. Als Schulkind setzte ich mich mit dem Liederbuch alleine unter unseren Apfelbaum und sang …bzw. probierte zu singen. Oder – wenn wir, Eltern, Geschwister bei Onkel und Tante zu Besuch waren. Es gab ein Klavier dort. Die Besuche dort hatten einen ganz besonderen Zauber, sobald unser Onkel sich hinsetzte und spielte. Nicht nur dort, der Zauber erfasste mich immer, wenn ich in ein Haus kam, wo eben auch musiziert wurde. Im Alter zwischen 14 u. 17 sang ich im Jugendchor. Wir trafen uns im Elternhaus eines unserer Sänger und er legte Mozartsinfonien auf. Wow – das war der Eintritt in eine neue Welt! Vielleicht liegt es daran, dass Mozart immer noch einer einer Lieblingskomponisten ist.
    Ja, nun ist die 28-Tage-Reise vorbei! Eine so schöne Idee – danke vielmals! Ich habe mich aufgrund deiner Newsletter schon mal darin versucht einen mir angenehmen Grundton zu summen. Gar nicht so leicht! Es war dann glaube ich ein G – trifft jedoch vermutlich nicht genau das, was du mit deinen Möglichkeiten herausfinden kannst. Insofern, wird es ja auch richtig spannend, wer sich über den ausgelobten Gewinn freuen darf!