hallo@astrid-goevert.de    Tel: 0173 3841689

Folge 19/28 meiner Blogserie „Singe deine Lebensmelodie“

 

 

Auf der bisherigen Reise durch die 28-Tages-Serie „Singe deine Lebensmelodie“ habe ich unterschiedliche Aspekte beleuchtet, die dich dabei unterstützen können, deiner inneren Wahrheit besser zu folgen.

Dazu gehört natürlich deine Intention, dies auch zu wollen. Traust du dir das zu? Heute möchte ich den Fokus gerne auf das Thema Selbstvertrauen richten.

 

 

Traust du dir selbst?

 

Selbstvertrauen

 

Selbstvertrauen ist das Vertrauen in die eigene Kraft und die eigenen Fähigkeiten!

 

„Das habe ich vorher noch nie versucht,

also bin ich sicher, ich werde es schaffen.“

Pippi Langstrumpf

 

Ich liebe diesen Wahlspruch von Pippi Langstrumpf sehr.

Er hängt prominent in meiner Wohnung. Pippi war DIE Heldin meiner Kindheit!

Sie hat es vorgemacht, wie man sich einfach traut, macht und nicht im Zweifeln steckenbleibt.

 

3 Beweise, dass du über Selbstvertrauen verfügst:

 

Du lebst!

…das ist doch selbstverständlich, magst du dir jetzt vielleicht denken. Ja 😉 Doch schau einfach mal, was du jeden Tag vollbringst, um dein Leben zu leben, wie es jetzt gerade ist. Dazu brauchst du Struktur, Konsequenz, Ausdauer, Fähigkeiten, die du zum Beispiel für deinen Beruf oder dein Hobby erlernt hast, und so weiter…

Vielleicht bist du in dem einem Punkt besser aufgestellt als im anderen. Das macht doch nichts! Wir sind alle da, um uns stetig weiter zu entwickeln. Gerade in der immer schneller werdenden Informations- und Kommunikationswelt.

Das heißt: Du kannst was, darauf darfst du sowieso schon vertrauen!

 

Du machst Fehler!

Klingt das paradox für dich? Was wäre, wenn du keine Fehler machen würdest?

Dann bleibst du definitiv stehen oder drehst dich nur im Kreis. Jeder Fehler ist eine Erfahrungsquelle für dein Selbstvertrauen. Schau ihn dir an, mach dir bewusst, warum du ihn gemacht hast und dann transformiere diese Erfahrung für deine nächste Entscheidung.

Sieh es versöhnlich und so: Umwege erhöhen die Ortskenntnis.

 

Du bist neugierig!

Das beweist du ja alleine schon dadurch, dass du hier liest 🙂 Vielleicht kennst du mich schon und weißt, was dich erwartet. Vielleicht bist du auch über eine Google-Suche oder Facebook hierher gelangt. Auf jeden Fall bist du offen und interessiert.

Übertragen in ein Bild, streckst du deine Fühler aus und verkriechst dich nicht in deinem Schneckenhaus. Neugierde ist in meinen Augen die Triebfeder, um Neues wagen.

 

Selbstvertrauen stärkt deine Ressourcen

Wenn du so neugierig bist, auf die Entdeckungsreise zu deinem Grundton zu gehen, dann bekommst du eine Schatztruhe voller Fähigkeiten, Stärken und Talenten, die alle mit deiner inneren Frequenz verknüpft sind. Sie lässt sich über deine Sprechstimme in wenigen Minuten heraus messen und schon hast du DEINEN Schatz in der Hand. In Beitrag 1/28 dieser Serie kannst du ein Video anklicken, in dem ich dir mehr über diesen Prozess erzähle.

 

Morgen erfährst du mehr darüber, wie Schwingung und Klang sich auf (deine) Zellen auswirken. Bleib neugierig 😉

 

Herzlich

Deine Astrid

 

Folge mir auch auf

Facebook, Instagram und XING

Ich freue mich auf dich!

 

Bildnachweis:  123rf.com: Sawitree Pamee

 

 

Falls du einen Beitrag dieser Serie versäumt hast, hier gehts zu den bisherigen Artikeln:

1/28: Singe deine Lebensmelodie

2/28: Vom Zauber des Neuanfangs

3/28: Selbstverantwortung ist dein Schlüssel für Wachstum

4/28: Sei gut zu dir

5/28: Vom Wert des Wertes

6/28: (B)Pack dir dein Glück

7/28: Mit Leichtigkeit ans Ziel

8/28: Schlüpf aus deiner Komfortzone

9/28: Wie Dankbarkeit dein Leben bereichert

10/28: Ausdauer als Erfolgsfaktor

11/28: Gönn dir regelmäßig eine Pause

12/28: Steh auf! Krise als Chance

13/28: Alles im Leben hat 2 Seiten

14/28: Wie klingt deine Beziehung

15/28: Stimmigkeit ist die Sprache der Intuition

16/28: Steckst du fest?

17/28: Lass deine Gedanken frei

18/28: Eintauchen in die Leichtigkeit des Seins

 

 

 

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar


4 Comments

  1. Heike sagt:

    Liebe Astrid,
    Danke für diesen schönen Beitrag, der lässt mich gut gelaunt in den Tag starten . Pippi Langstrumpf finde ich auch klasse ! Herrlich unkonventionell und mutig. Und das mit den Umwegen habe ich so auch noch nicht gesehen, also dann erhöhe ich gerade aber ordentlich meine Ortskenntnis. 😉 Ich hoffe, dass ich da bald den richtigen 5er-Weg rausfinde. Liebe Grüße und einen schönen Tag, Heike

  2. Irene sagt:

    Traue ich mir selbst? Mich so zu (hinter)- fragen in Bezug auf „Selbstvertrauen“ daran habe ich noch nie gedacht. Danke Astrid für den Input!