hallo@astrid-goevert.de    Tel: 0173 3841689

So stärkst du deine Lebensenergie

Dieser Blogartikel ist Teil meiner Blogparade Lebensenergie stärken. Mehr dazu liest du am Ende des Beitrages.

Was ist Lebensenergie überhaupt?

Jeder spricht über Energie. Energie ist eine sehr wichtige physikalische Größe für unzählig viele Prozesse des Lebens und der Wirtschaft.

In diesem Artikel schreibe ich über die Form von Energie, die nicht so leicht mit physikalischen Formeln zu beschreiben ist: die Lebensenergie. In China nennt man sie Qi, in Indien Prana.

Prof. Dr. Chang­lin Zhang, Professor für Biophysik in Hang­zhou, China, und zur Zeit in Deutschland tätig, stellt in seinem Buch „Der unsichtbare Regenbogen und die unhörbare Musik“ die durchaus berechtigte Frage, wer Energie jemals gesehen habe und wer sie einem anderen zeigen könne.

Ich kann nur sagen: ich habe sie noch nicht gesehen. Und weiß trotzdem, dass sie da ist. Sie ist deutlich zu spüren: Besonders in den Momenten, wo sie mir sehr fehlt, und natürlich auch, wenn ich mich so richtig energiegeladen fühle und Bäume ausreißen könnte.

Von meiner Wahrnehmung her fühlt sich die Lebensenergie wie ein Strömen an. Mal stärker und mal schwächer, also keine konstante Größe, sondern eher wie eine Schwingungswelle.

In Momenten, wo das Strömen nicht sehr ausgeprägt da ist, stellt sich dann die Frage

Wie bekomme ich Lebensenergie?

Diese Frage stellt sich gerne in den Phasen, in denen einen alles anstrengt und man selbst in Pausen zu müde ist, sich selbst etwas wirklich Gutes zu tun. Das kann ein ziemlich heftiger Teufelskreis werden, denn ohne regenerative Pausen, in denen sich die Akkus wieder aufladen, sinkt das Energielevel immer weiter ab. Gleichzeitig fällt es dann immer noch schwerer, sich zu irgendetwas aufzuraffen, auch wenn es etwas ist, was man eigentlich gerne tut.

Das Internet gibt zahlreiche Tipps, wie sich die Lebensenergie steigern lässt.

Nada Brahma alles ist Klang

Ich möchte dir heute aus der Perspektive des Klangs und der Schwingung drei Impulse geben, die du einfach und sofort anwenden kannst, um das Strömen deiner Lebensenergie stärker werden zu lassen.

Impuls 1: Lebensenergie stärken im Einklang mit deinem Rhythmus

Die Musik macht es uns vor: ein guter Rhythmus belebt. Dabei muss es gar nicht immer nur der eine Rhythmus sein. Nein, die Lebendigkeit liegt auch hier in der Abwechslung. Mal Rock ‘n Roll, mal Walzer, mal Boogie-Woogie, mal Tango.

Auch wir Menschen haben keinen stets gleichbleibenden Rhythmus: unser gesunder Ruhepuls variiert zwischen 60 bis 80 Schlägen pro Minute, unsere Atemfrequenz ändert sich im Laufe unseres Älterwerdens: Neugeborene atmen zum Beispiel 40 bis 45 Mal pro Minute, Erwachsene hingegen nur noch 12 bis 18 Mal. Sowohl Puls als auch Atemfrequenz sind abhängig von der körperlichen Aktivität: niedriger im Ruhemodus, höher bei Aktivität und noch höher bei Sport.

Wir leben in enger Verbindung zum Tag- und Nachtrhythmus. Und auch der variiert im Laufe des Jahres.

All das macht deutlich, dass es dem Leben entspricht, wenn der Rhythmus elastisch ist. Also sei auch du elastisch und vermeide einen zu starren Takt. Leben ist Fließen und so springe in den Lebensfluss uns überlass dich seinen Rhythmen.  

Impuls 2: Übernimm Verantwortung für deine Harmonie und Lebensenergie

Ja, du bist in starkem Maße selbst verantwortlich dafür, ob du dein Leben im Einklang führen kannst oder nicht. Sei du selbst der Gestalter und sorge dafür, dass du dir Zeiten und Räume einrichtest, in denen du genau das tun kannst, was dir guttut. Was dir die Freude ins Leben bringt. Was dich belebt und deine Lebensenergie ins kräftige Strömen bringt.

Musik und Klang unterstützen dich dabei sehr gut! Für jede Stimmung gibt es ein passendes Lied. Höre es und singe mit! Singen tut Körper und Seele gut.

Schwedische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Singen gut für Herz, Lunge und die allgemeine Fitness ist. Und der Neurobiologe Gerald Hüther sagt: „Versuchen Sie mal mit einem vollgefüllten Brustkorb und mit erhobenem Haupt – was Sie ja alles machen müssen beim Singen – versuchen Sie da mal Angst zu haben. Das geht gar nicht.“

Aus meiner Erfahrung als Stimmanalytikerin sage ich dir: Wenn du mit der Frequenz deines Grundtons tönst, dann stimmt du dich in wenigen Minuten auf deine eigene Frequenz. So wie auch ein Geiger sein Instrument vor dem Spielen harmonisch stimmt.

Das ist emotionale Hygiene! Nimm sie in deinen Tagesablauf so hinein wie das tägliche Zähneputzen.

Impuls 3: Trenne dich von allem Disharmonischen in deinem Leben

Dieser Impuls erfordert deine Achtsamkeit und ebenso deine Konsequenz: Wir alle denken zig-tausende Gedanken am Tag, davon ist uns nur ein Bruchteil wirklich bewusst. 2/3 davon sind flüchtig, ein knappes Drittel negativ und disharmonisch und nur weniger als 5 Prozent sind positiv.

Was kannst du jetzt tun?

Achte auf deinen Medienkonsum. Hilft es dir wirklich weiter, wenn du zum selben Thema die x-te Sendung im Fernsehen siehst? Meistens in Dauerschleife, weil die Katastrophennachrichten aus aller Welt permanent gezeigt werden. Ohne großen weiteren Wissensgewinn. Aber mit dem Effekt, dass es sich in deine Gedanken einprogrammiert, wenn du dich mehr oder weniger bewusst damit beschallen lässt.

Dann achte auf die Menschen in deinem Umfeld. Es gibt solche mit einer positiven Schwingung für dich – wunderbar!

Und es gibt leider auch welche mit einer negativen Schwingung für dich. Distanziere dich deshalb von allen unzufriedenen, quengelnden, neidigen oder aggressiven Personen. Du nimmst deren disharmonischen Schwingungen automatisch wie eine Antenne auf. Am besten minimierst du den Kontakt auf das Allernotwendigste oder ziehst dich ganz zurück – wenn das möglich ist.

Wenn du disharmonische Liebes- oder Freundschafts-Beziehungen zu Personen hast und eine Lösungsmöglichkeit auf der Frequenzebene finden möchtest, dann ist es sehr hilfreich und klärend, hier die Stimmbilder beider Menschen zu haben und mit einer Partnerschaftsanalyse tiefer zu schauen, woher die Disharmonie kommt und was die harmonisierende Frequenz für beide Personen ist.

Ich bin hier gerne für dich da, nimm gerne Kontakt mit mir auf.

Energievolle Grüße

Astrid

Dieser Blogartikel ist Auftakt zu meiner Blogparade 2020 mit dem Motto Lebensenergie stärken.


Ich bin Astrid Gövert und arbeite in meiner Praxis für beschwingtes Sein in München und online mit Klang und dem Grundton des Menschen.


In meiner Blogparade Lebensenergie stärken geht es um alles, was die Lebensenergie erhöht.


Ich finde dieses Thema aktuell sehr wichtig und freue mich, wenn du damit in Resonanz gehst und bei der Blogparade dabei sein möchtest. Was ist dein Impuls an die Menschen, wie sie ihre Lebensenergie stärken können?


Schreib dazu einen Blogbeitrag auf deinem eigenen Blog und beachte bitte folgende Hinweise:

  1. Bitte verlinke auf meinen Blog https://astrid-goevert.de/webblog/ und nenne mich als Initiatorin dieser Blogparade folgendermaßen:
    Astrid Gövert, Stimmanalytikerin & Klangtherapeutin
  2. Teile deinen Blogbeitrag auf Facebook und verwende dazu den Hashtag #lebensenergiestärken
  3. Die Blogparade geht vom 8. August bis 20. September 2020

Am Ende der Blogparade fasse ich die veröffentlichten Blogbeiträge noch einmal zusammen – deshalb ist es wichtig, dass du sie unter dem Hashtag #lebensenergiestärken auf Facebook teilst. Nur so kann ich jeden Beitrag finden, sammeln und dann zum Abschluss der Blogparade in einem separaten Blogartikel von mir auf meinem Blog „Gut Gestimmt“ aufführen.
Dabei werde ich deinen Blogbeitrag auf deinen Blog zurückverlinken. Das erhöht deine Sichtbarkeit.

Lasst uns alle gemeinsam dazu beitragen, die Lebensenergie zu erhöhen. Mach mit! Und trage die Blogparade in die Welt!

Bildnachweis: 123rf.com: Ksenia Sammorukova, Atid Radchapad, Nikki Zalewski, Sangoiri

Schreibe einen Kommentar


16 Comments

  1. Sabiene sagt:

    Gutes Thema und eine sehr interessante Blogparade. Ich kann zwar nichts versprechen, aber ich ziehe eine Teilnahme in Erwägung 😉
    LG
    Sabiene

    • astrid sagt:

      Liebe Sabiene, das freut mich, dass du in Resonanz gehst. Und fühle dich herzlich eingeladen, mit dabei zu sein. Jeder Beitrag bringt Positives in die Welt 🙂
      Liebe Grüße
      Astrid

  2. Hallo, ich werde mal schauen, ob ich es auch schaffe. Kommt auf die Liste…
    Mir hilft Musik nur, wenn ich dazu tanze 🙂
    Grüße aus Berlin
    Silke

  3. Corinna sagt:

    Liebe Astrid, eine großartige Idee, ich bin dabei. Habe meinen Artikel gerade fertiggestellt 😀
    Es gibt ja sooo viele Ansätze, sehr spannend.
    Herzlichst, Corinna

  4. Matt sagt:

    Hallo Astrid,
    interessante Punkte, ich habe schon vor längerer Zeit angefangen mich von „Energievampiren“ zu distanzieren. Schwierig wird es, wenn diese aus dem Familienumfeld kommen.
    Liebe Grüße,
    Matt

    • astrid sagt:

      Hallo Matt,
      da bist du auf einem guten Weg. Und ja, je näher die Energievampire um einen herum sind, desto größer ist das Übungsfeld. Auch hier kann Achtsamkeit unterstützen: zum Beispiel zu beobachten, ob sich die eigene Emotion auf herausforderndes Verhalten im Körper spüren lässt. Einfach erforschen und wahrnehmen. Schon ist die Aufmerksamkeit bei einem selbst und nicht mehr beim Gegenüber.
      Mir selbst hilft in solchen Fällen, die ja auch im Beruf oder im Bekanntenkreis auftreten können, die Vorstellung, ich wäre eine Ente, die sich das Wasser aus den Federn schüttelt. Ich liebe Enten und schon kann ich ein bisschen schmunzeln und die kritische Situation entspannt sich – für mich zumindest.
      Denn meist lassen sich die heraufforderden Menschen nicht ändern. Nur der eigene Umgang damit.
      Danke Matt für deinen Kommentar und gutes Weiterüben
      Liebe Grüße
      Astrid

  5. Hallo Astrid, vielen Dank für deine Blogparade. Hier findet ihr meinen Artikel zum Thema: „So stärkst du deine Lebensenergie!“:
    https://www.reiki-ausbildung-hamburg.de/artikel/lebensenergie-straerken

    Liebe Grüße, Sebastian

    • astrid sagt:

      Lieber Sebastian, wie schön, dass du auch deinen wertvollen Beitrag in die Parade gibst. Toller Artikel mit Video – wow!
      Herzlichen Dank und ein gut gestimmtes Sein
      Liebe Grüße, Astrid

  6. Liebe Astrid.
    Danke für diesen tollen Beitrag.
    Das Thema, Verantwortung übernehmen, habe ich auch in meinem Blog-Beitrag.
    Gerne mache ich mit bei deiner Blogparade.
    Alles Liebe Gaby.

    • astrid sagt:

      Liebe Gaby,
      ich danke dir für deinen tollen Beitrag. Ein ganz neuer Gesichtspunkt in diesem reichhaltigen stärkenden Feld.
      Das wird sicher viele Menschen interessieren.
      Liebe Grüße
      Astrid

  7. Susanne sagt:

    Liebe Astrid,

    vielen Dank für dieses schöne Thema, es hat mich zu einem Blogbeitrag inspiriert. Deshalb möchte ich gern an der Blogparade teilnehmen. Die Verlinkung bei Facebook erledige ich gleich noch!

    Entspannte Grüße – Susanne

    • astrid sagt:

      Liebe Susanne,
      ich freue mich sehr, dass du auch bei meiner Blogparade dabei bist – alle, die mitmachen sind ein wichtiger Baustein und Inspiration für Menschen auf ihrem Weg zur Stärkung ihrer Lebensenergie.
      Ganz liebe Grüße an dich, Astrid

  8. Heike sagt:

    Liebe Astrid,
    mein absoluter Energiebringer ist ja gerade mein Projekt Linie 5. Dem kann ich mich hingeben, viel Energie reinstecken, aber ich bekomme auch viel Energie zurück. Macht mich total zufrieden und in dem Blogbeitrag erzähle ich darüber.
    https://linie5.com/linie-5-warum-machst-du-das-heike/
    Bei Gelegenheit lasse ich mal von Dir meinen Grundton ermitteln, und dann schauen wir mal, wie er zur Linie 5 passt.
    Herzliche Grüße Heike

    • astrid sagt:

      Liebe Heike, deine Energie ist ansteckend – soviel Freude und Leidenschaft und ein so toller Blog, deine Linie 5.
      Ich danke dir für dein Mit-Schreiben und deine Lebendigkeit.
      Herzliche Grüße, Astrid

RSS
Follow by Email