hallo@astrid-goevert.de    Tel: 0173 3841689

„… und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“
Hermann Hesse

 

 

Folge 2/28: der Kern deines Wachstums: deine Essenz!

 

Strampeln im Funktionsmodus

Höher, schneller, weiter… unterwirfst du dich auch dem pausenlosen Optimierungsdruck? Obacht, denn das führt dazu, dass du voll im Funktionsmodus gefangen bist! Es darf kein Fehler passieren, du tust alles dafür, keine Schwäche zu zeigen oder dich angreifbar zu machen.

Rennst du im Hamsterrad?

Rennst du im Hamsterrad?

 

Dieser Kreislauf führt auf körperlicher Ebene zu Verspannungen und einem ungesunden Cocktail an Stresshormonen mit den entsprechenden Symptomen.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, denn ich selbst war viele Jahre in diesem Hamsterrad gefangen. Lange hab ich es nicht wirklich gespürt, sondern bin einfach fleißig weiter gelaufen… ohne zu sehen, dass es mich von innen heraus nicht wirklich erfüllt. Auch wenn ich noch so gute Leistungen gebracht habe.

 

 

Die Suche im Außen beginnt

Diese fehlende Erfüllung in unserem Leben führt schleichend dazu, dass wir eine innere Leere spüren. Und so beginnt die Suche nach belebenden Impulsen, nach Kicks, durch die wir uns wieder spüren. Nicht nachhaltig, aber punktuell. Sei es durch Konsum oder Zerstreuung. Oder auch durch exzessiven Sport, der bis an die Belastungsgrenzen geht. Manche unterwerfen sich einem extremen Ernährungsdogma und haben ihre Erfolgserlebnisse, wenn sie alle Vorschriften exakt oder noch besser befolgen.

Doch all das ist nur eine Hülse, die dich betäubt und dich davon abhält, wirklich in Kontakt mit deinem wahren, essentiellen Kern zu kommen.

 

Entdecke deine Essenz

Lebe im Einklang mit deiner Essenz

Lebe im Einklang mit deiner Essenz

Essenz steht gleichbedeutend für Wesen, Wesens-Kern, So-Sein… und – ja – auch für eine konzentrierte Brühe 😉 Hier geht es selbstredend nicht um Kochrezepte, sondern um einen Impuls für dich, deinen Wesens-Kern zu entdecken!

 

Eine essentielle Qualität ist Stärke

Stärke

ihre Wesensqualitäten sind Leidenschaft, Kreativität und Mut. Bist du hier in Disharmonie, dann fühlst du dich vielleicht schwach, bist im Opfermodus und spürst wenig Leidenschaft.

Stell dir hier doch einmal die folgenden Fragen:

  1. Wie erlebst du Leidenschaft in deinem Leben?
  2. Wieviel Buntheit oder Kreativität lebst du?
  3. Wie mutig bist du, wenn du ein Vorhaben ins Leben bringen willst?

 

 

Ich wünsche dir stimmige Antworten. Wenn du sie in einem Kommentar mit uns teilen möchtest, nimmst du automatisch an der Verlosung einer Stimmanalyse teil (Teilnahmebedingungen)

 

Morgen in Folge 3/28 geht es um die Selbstverantwortung und Festigkeit. Erfahre, warum es so wichtig ist, deiner Lebensmelodie zu folgen!

Herzlich

Deine Astrid

 

Folge mir auch auf

Facebook, Instagram und XING

Ich freue mich auf dich!

 

Bildnachweis: 123rf.com: Bartolomiej Pietzyk, tiero, Antonio Guillem

 

Falls du einen Beitrag dieser Serie versäumt hast: hier gehts zu den bisherigen Artikeln:

1/28: Singe deine Lebensmelodie

 

 

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar


One Comment

  1. Irene sagt:

    …ich erlaube mir…in mir, bei mir zu bleiben, meine Gefühle wahrzunehmen, mich um mich zu kümmern, mich so liebevoll zu geben wie ich mir das wünsche, meine Energie zu spüren, zuzulassen, das auch zu genießen.
    …ich verdiene es..,dass mit mir liebevoll umgegangen wird
    …ich wähle und entscheide..auf meine Intuition zu hören, dieser mehr zu folgen

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest