Als Einstimmung auf meinen Vortrag „Musik als Medizin“ Mitte März in München heute mein aktueller Blogpost:

Musik gehört zum Leben

Für jede Gefühlslage gibt es die passende Melodie. Musik in Dur-Tonarten versetzt uns meist in eine fröhliche und aktive Stimmung, Moll-Tonarten rufen eher ruhigere, auch melancholische Stimmungen hervor.

Bestimmte Lieder sind unser Leben lang mit besonderen Momenten verknüpft. Ich hab mich vor 14 Jahren vor der mündlichen Heilpraktikerprüfung mit den Beats von Safri Duo gepusht. So voll Energie war ich kaum zu bremsen und bin kraftvoll und erfolgreich in den Termin gegangen.

 

Musik ist Medizin ohne Nebenwirkung

Musik hat viele gesundheitsfördernde Effekte. Zum Beispiel in der Arbeit mit Demenzkranken. In meiner Zeit als Mitglied der Alzheimer Gesellschaft Fünfseenland konnte ich oft erleben, welche Erinnerungen Musikstücke auslösen können. Ganze Liedtexte sind dann plötzlich wieder präsent und die Menschen singen einfach mit.

Musik baut Stresshormone ab. Wenn wir uns ärgern oder in der Grübelfalle sitzen. Versuch einfach mal, eines deiner Lieblingslieder zu hören, mitzusingen und vielleicht auch dazu zu tanzen. Das bringt dich sofort ins Hier und Jetzt und schon bist du in einer ganz anderen Stimmung.

 

Stimm dich auf deine Frequenz

 

 

 

Besonders wirkungsvoll ist Musik, wenn sie auf der Frequenz klingt, die wir in Form unseres Grundtons auch in uns tragen. Ich habe hier drei Anregungen für dich:

 

1. Du tönst die NadaBrahma-Grundtonübung auf deinem Grundton. So bringst du dich in nur zehn Minuten sofort in Einklang mit dir selbst. Alle Energiepunkte auf der emotionalen Oktave kommen in Schwung. So lösen sich emotionale, oft unbewusste Blockaden ganz automatisch auf und du kommst in deine volle Kraft.

2. Du hörst Entspannungsmusik, die auf der Frequenz deines Grundtons schwingt. Dies unterstützt dich zum Beispiel bei der Regeneration. Oder gibt wunderbare Energie, wenn du kreativ arbeiten möchtest. Bei mir läuft diese Zellharmonie-Musik oft, wenn ich für meinen Blog schreibe.

3. Für Tiefenentspannung und zur nachhaltigen Lösung tief verwurzelter hindernder Glaubenssätze lohnt sich das Anhören von speziell komponierter Binaural Beats Entspannungsmusik. Diese soll mit Kopfhörer gehört werden, denn jedes Ohr bekommt leicht unterschiedliche Frequenzen zu hören, aus denen dann im Gehirn ein „Zwischenton“ gebildet wird. Diese Musik wirkt direkt auf deine Gehirnfrequenz und führt in einen sehr tiefen Entspannungsmodus – ähnlich wie eine Trance.

 

Der Schlüssel zur Harmonie

Jetzt frägst du dich vielleicht, was du machen kannst, wenn du deinen Grundton nicht kennst? Dann wähle Musik auf dem Ton G. Dieser ist für alle Personen gleich hilfreich.

Tiefer und individueller unterstützt dich das Tönen und Hören deines individuellen Grundtons. Der lässt sich einfach bei einer Stimmanalyse ermitteln. Du gewinnst nicht nur das Wissen über deine ureigene Frequenz, sondern auch jede Menge Impulse und Aha-Momente über deine Stärken und Talente. Und natürlich zeige ich dir, wie du die Grundtonübung-CD am besten für dich nutzt.

 

Neugierig auf mehr? Dann besuche mich gern am 16. März 2018 um19 Uhr in meiner Praxis. Du bist herzlich eingeladen zu meinem neuen Vortrag „Musik als Medizin“. Du investierst deine Zeit und eine Anmeldung im Vorfeld bei mir, der Eintritt ist frei.

 

Gut gestimmte Grüße

Astrid

 

Musik als MediziinP.S. Gern empfehle ich dir das Buch „Musik als Medizin“ von meiner Stimmanalytiker-Kollegin Silvia Wessely. Geballtes Wissen ergänzt mit praktischen Übungsimpulsen erwarten dich. Und ein Erfahrungsbericht aus meiner Arbeit ist auch enthalten.

 

 

 

 

 

Bildnachweis: privat und 123rf.com: Watchara Khamphonsaeng, Atid Radchapad

 

Schreibe einen Kommentar


2 Comments

  1. Susan sagt:

    Danke für den tolle blogpost. Ich nutze schon seit längerem die Binaural Beats und sie helfen mir sofort zu entspannen. Ich habe die cd einer Freundin geschenkt, die nicht gut schlafen konnte. Sie ist total begeistert, weil sie ihr so gut geholfen hat. Ich werde sicher noch mehr bei dir bestellen, weil es so ein schönes Geschenk ist.

  2. Silvia sagt:

    So genial!!! Danke für die Bucherwähnung 😉
    Viel Erfolg bei deinem Vortrag am 16.03.2018