hallo@astrid-goevert.de    Tel: 0173 3841689

Folge 27/28 meiner Blogserie „Singe deine Lebensmelodie“

 

„Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzhafter wurde, als das Risiko, zu blühen.“

Anais Nin

 

 

Jede Pflanze macht es dir vor

 

Sie vertraut auf das Leben. Öffnet vertrauensvoll ihre Blüte und gibt sich dem Sein hin. Fest angewachsen an ihrem Standort nimmt sie das, was das Leben ihr bringt: Sonne, Hitze, Regen, Hagel, Dürre, Überflutung. Sie ist Insekten gegenüber gastfreundlich und dient oft auch als Futter für die Wildtiere.

Lässt sie sich davon beirren? So wirklich beantworten kann ich es freilich nicht… doch sie ist verwurzelt und treibt immer wieder neu aus.

 

Daraus kannst du lernen

Du kannst Vertrauen erleben, wenn du dich auf einer tieferen Ebene hingeben kannst. Annehmen kannst, was das Leben präsentiert.

Du kannst dich bewegen, neu orientieren, einen neuen Standpunkt einnehmen und dazu lernen.

In dem Bewusstsein, dass das Leben dich trägt, erfährst du Halt. Und Leben findet immer im Jetzt statt. Jetzt, wenn du atmest, jetzt, wenn du diese Zeilen liest.

Zugleich gewinnst du mit dieser vertrauensvollen Lebenseinstellung große Leichtigkeit und Freiheit.

 

Verbinde dich mit deiner Essenz

 

 

Das bist du im Grunde immer. Manchmal reißt einfach die Verbindung zum inneren Schatz ab. Und schon ist es ungleich schwerer, vertrauensvoll zu sein.

So kann es dich gut unterstützen, wenn du mindestens einmal täglich mit dir selbst in Kontakt gehst: Sitze ein paar Momente still und meditiere, schalte alle Medien ab, die dich ablenken können, geh in die Natur raus oder töne mit deinem Grundton, wenn du ihn kennst. Ansonsten erdet dich auch Musik auf dem Ton G.

All das beruhigt dein Nervensystem, deine Gehirnwellen, dein mentales Denken. Und schon kannst leichter auf deine innere Stimme lauschen.

 

Wie kannst du dem Leben vertrauen? Ich wünsche dir von Herzen, dass du in voller Schönheit erblühst!

 

Deine Astrid

 

Folge mir auch auf

Facebook, Instagram und XING

Ich freue mich auf dich!

 

Bildnachweis:  pixabay

 

Falls du einen Beitrag dieser Serie versäumt hast, hier gehts zu den bisherigen Artikeln:

1/28: Singe deine Lebensmelodie

2/28: Vom Zauber des Neuanfangs

3/28: Selbstverantwortung ist dein Schlüssel für Wachstum

4/28: Sei gut zu dir

5/28: Vom Wert des Wertes

6/28: (B)Pack dir dein Glück

7/28: Mit Leichtigkeit ans Ziel

8/28: Schlüpf aus deiner Komfortzone

9/28: Wie Dankbarkeit dein Leben bereichert

10/28: Ausdauer als Erfolgsfaktor

11/28: Gönn dir regelmäßig eine Pause

12/28: Steh auf! Krise als Chance

13/28: Alles im Leben hat 2 Seiten

14/28: Wie klingt deine Beziehung

15/28: Stimmigkeit ist die Sprache der Intuition

16/28: Steckst du fest?

17/28: Lass deine Gedanken frei

18/28: Eintauchen in die Leichtigkeit des Seins

19/28: Selbstvertrauen bringt dich in Schwung

20/28: Beschwingtes Sein schenkt Lebensfreude

21/28: Die Kraft der Rituale

22/28: Vom Säen und Ernten

23/28: Das Gesetz der Resonanz

24/28: Im Anfang war das Wort

25/28: Das Leben schaukeln

26/28: Vom Zauber des Jetzt

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar


4 Comments

  1. Doreen sagt:

    Liebe Astrid, dieses Zitat von Anais Nin hat in dieser Hinsicht, wie Du das Vertrauen beschreibst, eine besondere Bedeutung in meinem Leben. Vor vielen Jahren sah ich es an einer Häuserwand, versteckt und es hat sich mir eingebrannt, mir Mut gemacht.
    Und heute ist schon der vorletzte Tag. Sonnige und beeindruckte Grüße, Doreen

  2. Irene sagt:

    Ja ich habe auch heute deine Zeilen gelesen – gerade „jetzt“ und mich an den wunderbaren Fotos erfreut!
    DANKE dafür, für das ZITAT und deine so schöne Begleitung über die Tage….ich weiß jetzt schon,
    es wird mir fehlen!

    • Astrid sagt:

      Liebe Irene, ich danke dir für deine wertschätzenden Worte 🙂
      Heute – im letzten Beitrag der Serie – schreibe ich, wie wir auch weiterhin in Verbindung bleiben können.
      Sonnige Grüße!