hallo@astrid-goevert.de    Tel: 0173 3841689

Folge 26/28 meiner Blogserie „Singe deine Lebensmelodie“

 

Vom Planen und Tun

Gehörst du eher zu den Spontis, die voll Begeisterung umsetzen, was ihnen einfällt? Oder bist du eher zögerlich und wägst immer wieder ab, ob du es tun sollst oder nicht?

Mondkalender geben uns Hinweise auf den richtigen Zeitpunkt für bestimmte Dinge. Und sicherlich ist ein Wintertag mit Dauerfrost und gefrorenem Boden kein idealer Zeitpunkt, einen Samen in die Erde zu setzen.

Doch andererseits: wenn du ewig auf den wirklich richtigen Zeitpunkt wartest, wirst du dein Vorhaben nicht ins Leben bringen! Denn das Leben kommt immer wieder dazwischen. So ist zumindest meine Erfahrung. Bei Dingen, die dir wirklich am Herzen liegen, heißt es am besten: einfach machen! JETZT beginnen.

 

 

The power of NOW

Natürlich ist es sinnvoll, planvoll vorzugehen – dazu habe ich in dieser Serie schon ein paar Impulse gegeben – doch du darfst auch darauf vertrauen, dass der Weg im Gehen entsteht. Durch dein Tun entwickelst du eine schöpferische Energie, die dich vorwärts bringt.

Hinterfrage mal deine Gedanken, wie zum Beispiel ‚ich hab jetzt keine Zeit‘, ‚ich bin noch nicht gut genug‘, ‚ich habe nicht genug Geld‘ und so weiter, und so weiter… Hängen sie nicht wie Fußfesseln an dir? Lass dich davon nicht ausbremsen! Du darfst dich bei ihnen bedanken und sie würdigen. Solche Gedanken können auch gute Sparringspartner sein, denn sie treffen dich an einem Punkt, an dem du vielleicht noch nicht 100 % sicher bist. Doch dann lege sie liebevoll in eine Schublade und mach diese zu!

 

Lebe nicht im Konjunktiv

Entscheidungen kannst du nur aus der gegenwärtigen Situation treffen. Wäge alles ab, was dafür und dagegen spricht. Und dann entscheide. Jetzt! Wenn du zu einem späteren Zeitpunkt und aus einer anderen Lebenssituation heraus zurückblickst und dann deine damals getroffene Entscheidung bewertest, dann machst du dir etwas vor.

Denn 1.) bist du später an einem anderen Wegstück deines Lebens angekommen, hast Erfahrung dazu gesammelt, die dir zum Zeitpunkt der getroffenen Entscheidung nicht zur Verfügung gestanden ist. Und 2.) wärst du vielleicht eventuell dann ja ganz woanders, wenn du die Entscheidung anders getroffen hättest.

Kennst du den Spruch: hätte, hätte, Fahrradkette?

Damit du später nicht bereust, es nicht versucht zu haben: Hör auf Kopf, Herz und Bauch und dann fäll deine Entscheidung und starte JETZT.

 

3 Dinge, die dich vorwärts bringen:

Entscheide dich und geh los – das ist der allerentscheidendste Schritt. Vom Wunschdenken und Drüber-Nachdenken erschaffst du nichts.

Bleib dran!

Hol dir einen Sparrings-Partner:

Das kann ein guter Freund sein. Doch sei sicher, dass er dein Vorwärtskommen auch wirklich unterstützt. Und nicht unbewusst eher bremst als fördert, weil er eventuell befürchtet, dich zu verlieren.

Das kann ein Lehrer oder Ausbilder sein. Der dich trainiert und fit macht.

Das kann ein Coach sein. Vorteil hier: du hast eine Person an der Seite, die dich fordert und fördert, die privat keine Beziehung zu dir hat und so ganz unbefangen dein Vorwärts unterstützt. Ich biete so eine Unterstützung an. Unter Einbeziehung deines Stimmbildes und der damit verbundenen Fähigkeiten und Stärken.

Und jetzt bin ich neugierig: wie triffst du Entscheidungen? Eher schnell und entschlossen oder fällt dir das eher schwer und du brauchst mehr Zeit und Überlegungsrunden?

Ich freue mich, wenn du es in den Kommentar schreibst. Und damit an der Verlosung einer Stimmanalyse teilnimmst (Teilnahmebedingungen).

 

Herzlich

Deine Astrid

 

Folge mir auch auf

Facebook, Instagram und XING

Ich freue mich auf dich!

 

Bildnachweis:  123rf.com: Elena Mioseeva, Annika Loewe

 

Falls du einen Beitrag dieser Serie versäumt hast, hier gehts zu den bisherigen Artikeln:

1/28: Singe deine Lebensmelodie

2/28: Vom Zauber des Neuanfangs

3/28: Selbstverantwortung ist dein Schlüssel für Wachstum

4/28: Sei gut zu dir

5/28: Vom Wert des Wertes

6/28: (B)Pack dir dein Glück

7/28: Mit Leichtigkeit ans Ziel

8/28: Schlüpf aus deiner Komfortzone

9/28: Wie Dankbarkeit dein Leben bereichert

10/28: Ausdauer als Erfolgsfaktor

11/28: Gönn dir regelmäßig eine Pause

12/28: Steh auf! Krise als Chance

13/28: Alles im Leben hat 2 Seiten

14/28: Wie klingt deine Beziehung

15/28: Stimmigkeit ist die Sprache der Intuition

16/28: Steckst du fest?

17/28: Lass deine Gedanken frei

18/28: Eintauchen in die Leichtigkeit des Seins

19/28: Selbstvertrauen bringt dich in Schwung

20/28: Beschwingtes Sein schenkt Lebensfreude

21/28: Die Kraft der Rituale

22/28: Vom Säen und Ernten

23/28: Das Gesetz der Resonanz

24/28: Im Anfang war das Wort

25/28: Das Leben schaukeln

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar